Fotowochenende Frankfurt: Burgen, Wolkenkratzer und Lichter

Fotowochenende für etwas Fortgeschrittene Fotografen im März 2020

Was die Architekturfotografie angeht ist Frankfurt in Deutschland oder vielleicht sogar Europa einzigartig: man hat Möglichkeiten für tolle  Langzeitbelichtungen von Wolkenkratzern ebenso wie historische Gebäude und Burgen im Umland. Dazu findet jedes zweite Jahr die Luminale – eine Lichtkunstmesse der Extraklasse statt. Diesen Termin wollen wir im Jahr 2020 nutzen um die häufig unterschätzte Stadt Frankfurt und ihr näheres Umland etwas kennen zu lernen.

Termin:

Verfügbarkeit:

Preis:



Workshopleitung:

Teilnehmerzahl:

Anmeldung und Info:

13.03.2020-15.03.2020

Anmeldung möglich

450,- € inkl. MwSt.
Der Preis beeinhaltet die fotografische Betreuung mit Bildbesprechung , Unterkunft in einem Hotel gehobenem Standards und notwendige Eintritte

Jörg Schmidt

min. 4 und max. 6 Teilnehmer

Per e-Mail an info@ars-fotografie.de oder telefonisch unter +49 174 1898094 (Jörg Schmidt)



Die Anreise ist im oben genannten Preis nicht enthalten. Die Übernachtung erfolgt in einem zentral gelegenen Hotel der gehobenen Klasse.



Fotoreise zum Kennenlernen

Dieser erweiterte Fotokurs ist perfekt geeignet um eine Vorstellung zu bekommen wie eine Fotoreise ablaufen kann und Geschmack daran zu finden. An diesem Fotowochenende geht es besonders um die Themen Naturfotografie, Landschaftsfotografie und Tierfotografie, aber auch Langzeitbelichtung und Nachtfotografie. 

Hier muss sich niemand überfordert fühlen, da jeder nach eigener Lust und Laune fotografieren und neue fotografische Techniken kennenlernen kann. Der Kurs ist sowohl für fortgeschrittene Fotografen geeignet als auch für Anfänger, die nach dem ersten Einstieg mit ihrer Kamera weiter vertraut werden wollen.



Frankfurt fotografisch erkunden

Seit dem Mittelalter gehört Frankfurt am Main zu den bedeutenden städtischen Zentren in Deutschland, selbst wenn es als Stadt im Vergleich zu Hamburg, München oder Berlin nicht groß ist, umso größer ist aber das Einzugsgebiet. Eine Besonderheit für eine europäische Stadt ist die stetig wachsende Skyline. Einige markante Wolkenkratzer gehören zu den höchsten in ganz Europa. Deshalb wird Frankfurt am Main mitunter ironisch als Mainhattan bezeichnet. Historische Wahrzeichen der Stadt sind die Alte Oper und die teils schön rekonstruierte Altstadt mit Römerberg, Dom und Paulskirche. In der Umgebung gibt es durch die Lage am Taunusrand einige Burgen, die auch tolle fotografische Ziele sind und wo ggf. sogar Lightpainting praktiziert werden kann.

Alle 2 Jahre im Rahmen der Messe Light & Building findet die Luminale als Lichtkunstfestival statt. Anders als in vielen anderen Großstädten mit Lichtkunstfestivals werden hier nicht einfach die tollen Gebäude bestrahlt, sonders es gibt eine Vielzahl (150-200) an kleinen Lichtinstallatonen, die sich teilweise in (historischen) Gebäuden und teilweise im Freien befinden.

Diese Highlights gemeinsam wollen wir so weit möglich an einem Wochenende erleben und fotografieren. Dies alles zusammen genommen sind ideale Bedingungen für die Architekturfotografie bei Tag und Nacht. Wir wollen ein Wochenende lang Frankfurt fotografisch erkunden und dabei unsere Skills in der Architekturfotografie mit Langzeitbelichtungen und Nachtfotografie, sowie Lichtmalerei schärfen.