Fotoausstellung: „In der Dämmerung“

Als Dämmerung bezeichnet man den fließenden Übergang der Lichtverhältnisse am Anfang und Ende des lichten Tages im Übergang zur Nacht. Das wahrgenommene Licht, welches auf Grund der Lichtstreuung in der Atmosphäre und des Sonnenstandes entsteht, wird als Dämmerlicht oder Dämmerschein bezeichnet. Es gibt mehrere Phasen der Dämmerung, die durch Ihre teils interessante Lichtfarbe gekennzeichnet sind, aber auch gar nicht unbedingt als solche wahr genommen werden. Man unterscheidet zwischen bürgerlicher, nautischer und astronomischer Dämmerung, die sich in der genannten Reihenfolge abwechseln und jeweils eine Phase von der Helligkeit bis zur absoluten Dunkelheit kennzeichnen.

In dieser Ausstellung wird eine Sammlung von Bildern der Foto AGs des Kunsthaus in Schenefeld gezeigt, die sich unter der Leitung von Jörg Schmidt – ARS-Fotografie, in den letzten Jahren dem Thema Dämmerung in Hamburg und Schleswig-Holstein als fotografischen Projekt angenommen haben. Es werden 30-40 schön präsentiert Bilder von ca. 20 Hobby-Fotografen aus 3 verschiedenen Fotogruppen zu sehen sein.

Die Ausstellung zeigt einen fotografischen Überblick mit ganz unterschiedlichen Interpretationen des Themas und ganz verschiedenartigen fotografischen Techniken. Hierbei werden Bilder von Stränden und anderen Landschaften Schleswig-Holsteins mit speziellen Lichtstimmungen, sowie speziellen Events und der spannenden Architektur Hamburgs mit ihrer Beleuchtung, zu sehen sein.

Natürlich fließen hierbei auch die speziellen Kenntnisse von Jörg Schmidt als einem der Gründer der GLPU (German Lightpainting Union) mit ein, die sich als non-profit Vereinigung mit dem Thema der Nachtfotografie und besonders der Lichtkunst beschäftigt. Diese spezielle fotografische Technik beschränkt sich fast ausschließlich auf die verschiedenen Phasen der Dämmerung und ist daher indirekt ein technischer Grundstein des ausgestellten Themas.